| auf reisen | hören | lesen | wer? |

südwärts 2

Juli 27th, 2011

immer wieder spuren anderer zeiten. die landschaft hat vieles gesehn. die spuren der geschichte, sie liegen am wegrand, sie tauchen am horizont auf. während sie dort fest mit der landschaft verwachsen scheinen, wirken sie anderswo wie fremdkörper. hingebaut. stehen gelassen. oben auf dem berg eine burg. wir klettern. eine festung. schwer einnehmbar. franzosen sollen sie gebaut haben. kreuzritter auf ihrem weg nach jerusalem. am fusse des bergs nun felder, ein dorf daneben....

südwärts

Juli 26th, 2011

aus dem berg, um die kurve und plötzlich anders. wir nähern uns dem süden. es ist heiß. staubig. feke, der ort, ein anderer beat. männer in weiten tiefgeschnittenen hosen, die meisten frauen ohne kopftuch. zentralanatolien passe.
mehr zufällig landen wir auf einem werkstatthof am kanal. die teegesellschaft vor dem barbiersshop ist hilfsbereich und lustig. die teenie-töchter des werkstattchefs probieren kichernd ihre englischkenntnisse. machen fotos von uns. von sich mit uns.

...

und finden schwer wieder raus

Juli 26th, 2011

unser da sein ruft verwunderung hervor. nicht nur bei denen…

welche richtung gilt?

...

tief im berg

Juli 26th, 2011

schluss mit kultur. wir fahren über riesige ebenen in die berge. und finden wasserfälle, die einer chinarestaurantdeko die show stehlen…

Read the whole entry » Posted in Uncategorized | No Comments »

aussicht.beworben

Juli 26th, 2011

und das ist der blick:

und runtergeklettert sind wir auch. eine schon beinahe aufgegebene annäherung an die landschaft kappadokien. wundersam. ein schmales gletschertal. weißer vulkanstein, wildwuchsgrün, felsformen...

antike funktionsräume

Juli 26th, 2011

küche links. überwachung rechts.

mittendrin

Juli 15th, 2011

kappadokya. wir waren da. eine touristische erfahrung.
dicht, wenig durchkommen. ferienorte, fertigbausiedlungen, touristische infrastruktur versiegeln die orte. entsprechend routiniert ist der kontakt an den hotspots mit den touristen. mit uns. die einzige teeeinladung in mehreren tagen stammt von einem alten mann, als wir uns im teehaus nach dem weg erkundigen. der rest der männergesellschaft guckt finster oder gibt vom nebentisch aus fussballclubnamen zum besten.

nun: sie verbringen...

baraj

Juli 15th, 2011

stauseen, baraj: ein sich aufdrängendes thema in der türkei. sie sind überall.
berühmt berüchtigt ist das mega projekt in südostanatolien mit dem bau des illisiu-staudamms. rund 80 dörfer sollen in der wasserfläche verschwinden, was die vertreibung von 55.000 menschen aus ihren häusern und von ihrem land, ihrer lebensgrundlage bedeutet.
zweck des allgegenwärtigen dammbaus ist vor allem strom. und landwirtschaftliche bewässerung. überall im land wehen die grünen fahnen der dsi, des general directorate...